Unser aktuelles Stück:

 

Wir spielen für Sie in der Saison 2022

 

"Ein Jackpot auf Abwegen"

Autor: Martin Schade

 

Inszenierung: Salzert-Brettli, Spielzeit: 2022

Premiere: Samstag, den 29.10.2022

20Uhr


Im Max-Josef-Metzger-Haus auf dem Salzert!

 

Inhalt:

 

Wir befinden uns im Haus der Familie Zufall. Der Herr des Hauses Rainer (Martin Schade) tigert nervös vom Esszimmer zum Wohnzimmer und wieder zurück. Seine Frau Hella (Gabi Nicklas) hat er unter einem Vorwand in den Keller geschickt, um in Ruhe die Ziehung der Lottozahlen zu verfolgen. Denn offiziell spielt er nicht mehr und seine Frau darf es unter keinen Umständen herausfinden.

Leider wirft er nach der Ziehung nicht nur den Lottoschein zerknüllt in eine Ecke, ihm entgeht auch der Irrtum der Lottogesellschaft, denn diese hat die falschen Zahlen bekannt gegeben. Rainer hat den Jackpot geknackt und weiß nichts davon, ganz im Gegensatz zu seinem Sohn Richard (Elias Muck), dessen besten Freund Albert Adam (Kevin Hils), Albert´s Vater und gleichzeitig Rainer´s besten Freund Alfons Adam (Paul Jürgen) und dem Kioskbetreiber Ernst König (Michael Scheibel), die alle nach und nach von dem Lottogewinn erfahren. Nicht zu vergessen ist da noch die schrullige Mutter von Alfons, Sieglinde Adam (Reintraud Freude) die sich peinlich, füsorglich um ihren Sohn kümmert, während der Abwesenheit seiner Frau Eva.

Es beginnt eine aberwitzige Jagd nach dem Lottoschein, mit fetzigen Dialogen und Verwechslungen die es in sich haben.

 

Zum Autor:

 

Martin Schade feiert 2022 sein 20jähriges Jubiläum beim Salzert-Brettli und ist als Vorstandsvorsitzender tätig. Während unserer Corona-Zwangspause kam ihm die Idee, ein auf die aktiven Schauspieler zugeschnittenes Stück zu schreiben.

Gewachsen ist eine schwarzhumorige, rasante Komödie, welche im Herbst 2022 vom Salzert-Brettli uraufgeführt wird!

Besetzung:

Martin Schade:
Rainer Zufall
Gabi Nicklas:
Hella Zufall
Kevin Hils:
Albert Adam
Paul Jürgens
Alfons Adam
Elias Muck:
Richard Zufall
Reintraud Freude:
Sieglinde Adam
Michael Scheibel:
Ernst König

Hinter den Kulissen:

Conny Schade:
Souffleuse
Günter Lörracher:
Bühne und Licht
Florian Schnettelker:
Ton
Lisa Schade:
Maske